"Hand in Hand"- Füreinander einstehen- Empowerment für geflüchtete Frauen*

مشروع تمكين النساء اللاجئات " يداً بيد " لبعضنا البعض

Selbstfürsorge Tipps für die Corona-Zeit

Momentan befinden wir uns in einer schwierigen Situation. Die häusliche Isolation, leere Supermarktregale, geschlossene Schulen, Kindertagesstätten und Behörden können große Verunsicherungen hervorrufen. Bestehende Ängste, Depressionen, Traumafolgestörungen, Gefühle von Einsamkeit oder schlechte Gedanken können dadurch verstärkt werden. Umso wichtiger ist es, sehr gut auf sich und andere Mensch zu achten. Ein paar Tipps zur Selbsthilfe in Corona Zeiten findet ihr hier.

Passt auf euch auf und bleibt gesund!

Tips for the time at home (alone), Informationen in Englisch

Evde vakit geçirmek için ipuçları, Informationen in Türkisch

Këshilla për të kaluar kohën në shtëpi (vetëm), Informationen in Albanisch

نصائح للرعاية الذاتية في زمن الكورونا Informationen in Arabisch  

نکاتی درباره فارسی Informationen in Farsi

Informationen in Sorani

Das Projekt im Überblick

In unserem Projekt wollen wir interessierte Frauen* dabei unterstützen, an ihre Potentiale anzuknüpfen, um eine selbstbestimmte Zukunftsperspektive entwickeln zu können. Basierend auf den Ressourcen, Wünschen und Bedürfnissen der Projektteilnehmer*innen wollen wir versuchen, geschützte, kraftvolle und diskriminierungssensible Räume zu schaffen. Mit unseren Angeboten richten wir uns an alle Frauen* mit Fluchterfahrung und an Fachkräfte, die mit geflüchtenen Frauen* zusammenarbeiten. Das Projekt wird gefördert von der Aktion Mensch.

Wir bieten niedrigschwellige Gruppenangebote für Frauen*, traumazentrierte Fachberatung, Seminare für Fachkräfte und Schulungen für ehrenamtliche Peers an. Ausführliche Informationen entnehmen Sie den weiteren Rubriken und unserem Projektflyer, den sie hier finden.
تجدون  هنا معلومات عن مشروع يدا بيد لبعضنا البعض باللغة العربية

Aktuelles

Hand in Hand- Erfolgreich weiter!

Unter dem Titel "Hand in Hand-Erfolgreich weiter" wird das Projekt seit März 2020 fortgeführt. So bieten wie nachwievor Schulungen für Fachkräfte und Ehrenamtliche an. Geflüchtete Frauen*, die von Traumafolgestörungen betroffen sind, können weiterhin unser Angebot der Traumafachberatung in Anspruch nehmen. Die Beratungen werden von einer spezialisierten Fachkraft und sensibilisierten Sprach- und Kulturmittler*innen durchgeführt. Eine Stabilisierungsgruppe für geflüchtete Frauen* in Kooperation mit der cse Ruhr ist bereits in Planung. Wir freuen uns, dass es weiter geht!

Projektdokumentation

Unsere Projektdokumentation ist fertig und kann hier online angesehen werden. Eine Printversion wird bei der Abschlussveranstaltung verteilt, kann aber auch gerne über uns angefordert werden. Viel Spaß beim Lesen!

Abschlussveranstaltung

Am 11.07.2019 fand im AWO Lore-Agnes-Haus die Abschlussveranstaltung unseres von der Aktion Mensch geförderten Projektes „Hand in Hand-Empowerment für geflüchtete Frauen*“ statt. Neben der Vorstellung und Auswertung unseres Projektes referierte Frau Najafi (Pädagogin M.A, Mitbegründerin von agisra e.V. Köln - Informations-und Beratungsstelle für Migrantinnen* und geflüchtete Frauen*) über die "Selbstbestimmungsmöglichkeiten geflüchteter Frauen*". An der Veranstaltung nahmen ca. 80 Fachkräfte, ehrenamtliche Peers und Frauen* aus dem Projekt teil.

 

 

 

 

 

Peerschulungen erfolgreich abgeschlossen

العروض الحالية

Auch die dritte und somit letzte Peerschulung haben wir erfolgreich abgeschlossen. Die Teilnehmerinnen haben sich sehr über die erworbenen Zertifikate gefreut. Mehr Informationen finden Sie hier.

Seminare für Fachkräfte

Unsere aktuellen Seminare für haupt- und ehrenamtlich Tätige in der Arbeit mit geflüchteten Menschen entnehmen Sie unserem Flyer.

Broschüre "Schwanger was nun?"

Unsere Broschüre "Schwanger was nun?" können Sie hier als pdf in Arabisch runterladen.